Lubinger Eva, Der unzerstörbare Traum: Blumen, Bäume, grüne Pfade. Ein Gartenbuch der ganz anderen Art

Eva Lubingers Buch ist die Einladung, in die faszinierende Welt des Gartens einzutauchen. Dem Wesen jeder Pflanze, ihrer Schönheit und ihrem Wandel im Lauf der Jahreszeiten geht die Autorin feinfühlig auf den Grund. Sie macht sich auf die Suche nach den stillen Botschaften des Gartens an uns alle. In einem einleitenden Teil wirft Eva Lubinger einen Blick auf die vier Jahreszeiten. Frühling, Sommer, Herbst und Winter, sie helfen uns, die Zeit in immer wiederkehrende Abschnitte einzuteilen, der jeder für sich Chancen für die Natur und uns Menschen bietet. Die beiden großen Abschnitte „Ein Blumenstrauß, der nie verwelkt“ und „Bäume“ widmen sich der Schönheit und dem Charakter jener Pflanzen, die in unseren Gärten wachsen. Ob Narzissen, Kalifornischer Goldmohn oder Chrysanthemen, ob Zedern, Plantanen oder Apfelbäume, sie alle haben ihren Platz in der Natur und ihr eigenes Wesen, das uns Menschen beeinflusst. Wir können uns an diesem Garten voller Blumen und Bäume erfreuen, ihn genießen und Energie und Kraft schöpfen. Zusätzlich erwartet den Leser ein Blick auf die spannende Geschichte des europäischen Gartens sowie Interessantes und Wissenswertes über die Abenteuer von Pflanzenjägern in fernen Erdteilen. Ein Co-Autor, der Hund Balthasar, bringt einen Schuss trockenen Humor in die grüne Lektüre. „Der unzerstörbare Traum“ ist ein faszinierendes Werk in poetischer, berührender Sprache, aus dem die große Liebe der Autorin zur Natur spricht. Eva Lubinger, Schriftstellerin, Hausfrau und Hobbygärtnerin, in Oberösterreich geboren, lebt seit vielen Jahren in Innsbruck. Als Autorin hat sie sich durch eine Reihe heiter-besinnlicher Romane sowie durch lyrische Texte und zeitkritische Glossen einen Namen gemacht. Eva Lubinger ist Trägerin des Innsbrucker Literaturpreises für Lyrik und Dramatik. Vervollständigt wird dieses Werk durch die wunderschönen und beeindruckenden Bilder von Prof. Hugo M. Schiechtl. Der bekannte Botaniker und Geologe gilt als Vater der modernen Ingenieurbiologie. 1976 wurde er mit dem Europapreis für Landschaftspflege und Naturschutz ausgezeichnet. Seit fast fünfzig Jahren ist Hugo Schiechtl auch als Maler tätig.

 

  • Gebundene Ausgabe: 120 Seiten
  • Verlag: Berenkamp
  • ISBN-10: 3850931528
  • ISBN-13: 9783850931526
  • Größe und/oder Gewicht: 22 x 14,2 x 1,4 cm

CHF 9.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3-5 Tage Lieferzeit1