Niepel Gabriele, Welpenspielstunde - Hunde richtig prägen im ersten halben Jahr (antiquarisch)

Hunde sind auch nur Menschen. Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr. Das ist auch bei Waldi, Bello und Fiffi nicht anders. Erfahrungen, die Hunde in ihrem ersten halben Jahr sammeln, prägen sie für den Rest ihres Lebens. Hoch sensibel sind sie dabei vor allem in den ersten 16 Wochen. Hier entscheidet sich, mit welchen Augen sie die Welt zu sehen lernen und wie sie sich später gegenüber Menschen und Artgenossen verhalten. Klar, dass Züchtern und Haltern als menschlichen Leittieren dabei besondere Verantwortung zukommt. Damit Hänschen lernt, dass er nicht alleine auf der Welt ist, schicken ihn seine Eltern in den Kindergarten. Fürsorgliche Hundehalter können das nun auch, denn Welpenspielstunden werden mittlerweile fast überall angeboten. Dieses Buch hilft, den richtigen Hundekindergarten auszuwählen und zeigt, wie »Hundeeltern«, mit viel Freude an einer Welpenspielstunde mitwirken können. Es beschreibt, was Hunde dort alles lernen sollten, wie man eine artgerechte Spielstunde plant und veranstaltet und mit einfachen Mitteln einen welpengerechten Abenteuerspielplatz baut. Darüber hinaus gibt die Autorin jede Menge Tipps, um einen Hund auch gegenüber fremden Menschen Vertrauen gewinnen zu lassen, ihn an Umweltreize zu gewöhnen und zeigt nebenbei auch noch, wie man während eines solchen Welpenspieltages eine ganze Menge über sich und seinen spielfreudigen Vierbeiner lernen kann.

 

  • Gebundene Ausgabe: 160 Seiten
  • Verlag: Müller Rüschlikon
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3275013726
  • ISBN-13: 978-3275013722
  • Größe und/oder Gewicht: 18,2 x 1,8 x 25,2 cm

Neuwertiges, ungelesenes Archivexemplar

CHF 14.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3-5 Tage Lieferzeit1