Der Bildungsbegriff von Karl Ernst Nipkow unter besonderer Berücksichtigung religiöser Bildung

Diese Monographie zu Karl Ernst Nipkow untersucht die Entwicklung seines Bildungsbegriffs, insbesonders seine wegweisenden Überlegungen zur religiösen Bildung in einer zunehmend säkularisierten Gesellschaft.

Nipkow studierte Evangelische Theologie und Pädagogik in Heidelberg und Marburg. 1968 wurde er zum Professor für Praktische Theologie an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Tübingen berufen. 1994 wurde er emeritiert.

Er war langjähriges Mitglied der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und Vorsitzender der EKD-Kammer für Bildung und Erziehung.

Nipkow hat zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Religionspädagogik und zur 'Bildung in einer pluralen Welt' verfasst und die Religionspädagogik der letzten Jahrzehnte in Deutschland wesentlich beeinflusst.

 

  • SC: 463 Seiten
  • Verlag: Pahl-Rugenstein
  • ISBN-10: 3891444532
  • ISBN-13: 9783891444535

neuwertiges, ungelesenes Exemplar

CHF 5.50

  • leider ausverkauft