Rothmann Gerd, Werkverzeichnis - 1967-2008 - Catalog Raisonné (antiquarisch)

Dem Körper gilt das große Interesse des Künstlers Gerd Rothmann. Mit ihm setzt er sich seit über 30 Jahre auseinander und experimentiert: Es entstehen Abdrücke und Abformungen. Schmuck muss, wenn er von einer Person getragen werden soll, bestimmten Konventionen folgen. Die Möglichkeiten, hier etwas ganz Besonderes, Persönliches, Unvergleichbares zu schaffen, sind also eingeschränkt. Rothmann hat den Körperabguss früh in das Medium Schmuck eingeführt, indem er die Fingerabdrücke in sachlich abstrakte, glatte Formen einprägt oder Abformungen bestimmter Körperteile als Kleinskulpturen nachgießt. So schafft er Objekte, die einerseits die intimste Zierde eines bestimmten Körpers, also Schmuck in seiner schönsten, direktesten Form sind, aber darüber hinaus auch als freie skulpturale Gebilde gesehen werden können; also Kunstwerke, die ganz individuell sind. Das Selbstverständliche (z.B. Fingerabdrücke) wird entfremdet und als abstrakte Ornamentik wiedergegeben. Kaltes Edelmetall scheint durch körperwarme „Berührung“ human verformt worden zu sein. Dieser Gegensatz berührt den Betrachter. Rothmann vertritt eine strenge, radikale Interpretation von Schmuck, die sich stets an der Tragbarkeit und höchster Qualität messen lässt.

 

  • SC: 404 Seiten
  • Verlag: ARNOLDSCHE (18. März 2009)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 3897903067
  • ISBN-13: 9783897903067
  • Größe und/oder Gewicht: 19,4 x 2,9 x 25,3 cm

neuwertiges, ungelesenes Exemplar

CHF 19.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3-5 Tage Lieferzeit1